Skip to content

Padel Regeln: Die Padel Spielregeln sind grundsätzlich einfach zu verstehen. Wer 2-3 Mal auf dem Platz gestanden hat, weiß eigentlich alles Wichtige, um Padel regelgerecht spielen zu können. Dennoch: die Crux liegt im Detail. Gerade bei Padelturnieren muss alles zu 100% klar sein.

Daher haben wir für Euch hier eine Übersicht der wichtigsten Padelregeln zusammengestellt. Und ganz am Ende gibt es noch einen Link zu den offiziellen Padelregeln der FIP (allerdings auf englisch).

Spielregeln Padel Spielregeln Padel

Die wichtigsten Padelregeln auf einen Blick:

Padel wird immer im Doppel, also zu viert, gespielt. Die beiden Teams stehen sich auf den zwei Hälften des Padelcourts, die durch ein Netz (wie beim Tennis) getrennt sind, gegenüber. Der Padelschläger hat eine Schlaufe. Bitte unbedingt benutzen (Hand durchstecken und schließen), damit das Racket nicht aus Versehen mal wegfliegt.

Denn eigentlich kommt es beim Padel spielen ganz selten zu Verletzungen – und so soll es auch bleiben!

Padel Aufschlag Regel Padel Aufschlag

Der Aufschlag muss hinter der Aufschlaglinie gespielt werden und zwar als Unterhandschlag (Ball darf maximal auf Hüfthöhe getroffen werden). Der Ball muss cross ins gegnerische Feld gespielt werden, ohne dabei Netz oder Wand zu berühren. Der Padelball muss zuerst auf dem Boden auf der gegnerischen Spielfeldseite aufkommen, ehe er die Rückwand oder den Zaun berührt. Der Rückspieler kann hierauf warten oder nach Aufkommen auf dem Boden den Ball direkt zurück schlagen. Ein Volley ist oin dieser Spielsituation nicht erlaubt!

Das aufschlagende Team wechselt nach jedem Aufschlag die Seiten im eigenen Spielfeld und spielt dann wieder cross ins gegnerische Feld. Das annehmende Team bleibt stehe, so dass immer der gleiche Spieler in einem Spiel aufschlägt, aber beim  annehmenden Team, die beiden Spieler abwechselnd zum Rückspiel kommen.

Der Aufschläger hat zwei Aufschlagversuche.

Ein Netzroller führt zu Wiederholung, falls der Ball trotzdem richtig ins Spielfeld gekommen ist.

Grundsätzlich darf der Padelball immer nur einmal den Boden berühren. Kommt der Ball zweimal auf, so gewinnt das Team welches den Ball geschlagen hatte, den Punkt.

Zählweise Padel Zählweise Padel

Die Padel Zählweise ist wie beim Tennis: Zuerst wird der Aufschläger, dann der Rückschläger genannt. Sieger ist das Team, welches als Erstes zwei Sätze gewinnen kann. Um einen Satz zu gewinnen, Ein Team gewinnt einen Satz, wenn es zuerst 6 Spiele gewinnt und dabei mindestens zwei Spiele Vorsprung hat (z. B. 6:1, 6:2, 6:3 und 6:4) oder, wenn es zwischenzeitlich 5.5 stehen sollte, bei 7:5 oder im Tiebreak, wenn es zwischenzeitlich 6:6 gestanden hat; dann hat der Tiebreak-Gewinner den Satz mit 7:6 gewonnen.

Also alles wie beim Tennis. Genau wie die Zählweise innerhalb eines einzelnen Spiels: 15, 30 und 40.

Mit dem vierten Punkt ist das Spiel gewonnen, wenn ein Team zwei Punkte Vorsprung hat. Ab 40:40 wird solange gespielt, bis ein Team zwei Punkte Vorsprung hat.

Wann bekommt man beim Padel einen Punkt? Padel Punkte

Das Team bekommt einen Punkt, wenn es einen Schlag spielt, den das gegnerische Team nicht retournieren kann – zum Beispiel:

  • ein Smash, der nach dem Aufprall aus dem Padelkäfig fliegt
  • der Padelball kehrt nach einem Schlag zurück, ohne dass das gegnerische Team den Ball berührt hat

 

oder das gegnerische Paar spielt einen fehlerhaften Schlag – fehlerhafte Spielzüge sind u.a.:

  • der Padelball landet im Netz
  • der Padelball wird ins Aus (z.B. über den Käfig oder durch den Eingang/Ausgang) geschlagen
  • die Filzkugel berührt zweimal den Boden
  • die Plexiglaswände (eigene wie gegnerische Spielseite) werden vom Padelball berührt, bevor der Ball auf dem Boden des gegnerischen Teams aufkommt
  • der Spielball berührt das Drahtgitter des eigenen Spielfeldes, nachdem er geschlagen wurde (z.B. beim Versuch gegen die eigene Begrenzung (Plexiglas) zu spielen)
  • der Ball berührt den schlagenden Spieler oder seinen Spielpartner

Sonstige Padel Tennis Regeln Sonstige Padel Regeln

  • Padelschläger und Spieler dürfen das Netz nicht berühren. Ein Spieler, der mit seinem Padelschläger oder seinem Körper das Netz oder einen Teil des Spielfeldes der gegnerischen Mannschaft berührt, verliert den Punkt.
  • Der Padelball darf pro Schlag nur einmal mit dem Padelschläger berührt werden. Der Padelspieler darf den Ball nicht mit seinem Körper berühren.
  • Bei ungeradem Spielstand (1:0, 2:1, 3:2, 4:1 etc.) wird jeweils die Seite gewechselt.

Offizielle Padel Regeln: Offizielle Padel Regeln

Die offiziellen Padel Regeln sind leider sehr umfangreich, weil dort auch viele Details geklärt werden, die für Hobbyspieler nicht so wichtig sind. Aber bei großen Padeltunieren der FIP, der World Padel Tour oder der German Padel Tour (wo die besten Padelspieler ihre Matches austragen), da muss natürlich alles 100% geklärt sein.

Und diese Padelregeln werden natürlich auch kontinuierlich aktualisiert.

Wer es also ganz genau wissen will, der kann sich durch die offiziellen FIP Padel Spielregeln (auf englisch) durcharbeiten.

Zum Download (PDF) der offiziellen Padel Regeln: Offizielle Padelregeln der FIP auf englisch

 

Jetzt hast Du schon viel über Padel und seine Spielregeln gelernt.

Aber was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Padel und Tennis?