Padel Geschichte

Padel Historie

Als Erfinder des heutigen Padel wird Enrique Corcuera aus Mexiko gesehen. Er hatte 1962 die Idee für eine neues Ballwandspiel.

Padel Platz Acapulco
Padel Platz Acapulco

In seiner Residenz in Puerto Acapulco (Mexiko) baute er an der Stirnseite eines kleinen an der Wand seines Hauses anliegenden Pelota-Feldes eine etwa drei Meter hohe Wand und schloss die beiden Spielfeldseiten mit einem Maschendrahtzaun ab. Hinzu kam in der Mitte noch ein Netz (wie beim Tennis). Und schon ging es los mit den ersten Grundzügen von Padel.

Richtige Padel Regeln und Ausrüstung wie man sie heute kennt gab es natürlich noch nicht. Die Padelschläger waren sogar noch aus Holz! Alles steckte noch in den Kindesschuhen…

 

1974 – So langsam geht es richtig los mit Padel

Im Jahr 1974 wurde ein guter Freund von Enrique Corcuera, Prinz Alfonso zu Hohenlohe aus Spanien, auf den neuen Racketsport aufmerksam. Er begeisterte sich sofort und sah auch das Potential von Padel. Aber es mussten Verbesserungen her!

So begann er damit die Padel Regeln zu überarbeiten und die Spielfeldgröße und die Umrandung fest zu definieren. Er beließ es aber nicht bei grauer Theorie – nach seiner Rückkehr nach Spanien bauet er in seinem Hotel Marbella Club zwei neue Padelplätze auf.

Und er begann damit, Padel clever zu vermarkten. Er veranstaltete sogenannte „Pro-Am“-Turniere bei denen die Spielpaare jeweils aus einem professionellen Spieler und einer Berühmtheit bestanden. So wurde Padel schnell bei Promis und Sportlern bekannt. Zu diesen gehörten damals  u.a. Enrique Iglésias, der Herzog von Borbón oder Guinlla von Bismark. Und auch der Tennisspieler Manolo Santana gehörte dazu. Er organisierte weitere Padelturniere in Südspanien. So wuchs Padel in der sonnenverwöhnten Costa del Sol schnell zu einer richtigen Trendsportart.

 

Ab 1975 – Padel breitet sich von Spanien über Argentinien in die ganze Welt aus

Bereits ein Jahr später, also 1975, konnte Prinz Alfonso zu Hohenlohe seinen argentinischen Freund Julio Menditeguy und die ihn begleitenden Spieler der argentinischen Polo-Mannschaft Padel vorstellen. Sie waren sofort vom Padel-Virus angesteckt und bauten ihrerseits Padelcourts in Argentinien auf. Hier wuchs Padel ähnlich rasant wie in Spanien. Heute ist Padel in Argentinien hinter Fußball Nationalsport Nummer 2.

Aber auch in anderen Ländern Süd- und Mittelamerikas konnte sich Padel ausbreiten.

In Europa passierte aber außerhalb Spaniens erstmal nicht so viel.

 

Ab circa 2010 – Padel breitet sich in ganz Europa aus

Bis 2010 wurde hier und dort mal ein Padelplatz gebaut. Aber einen richtigen Boom wie in Spanien oder Lateinamerika gab es erstmal nicht. Auch Padel Deutschland lag noch im Dornröschenschlaf.

Ab etwa 2010 sollte sich dies aber langsam ändern. Die ersten ernsthafteren Versuche Padel in Europa zu etablieren nahmen Form an, z.B. in Portugal und Italien. Besonders in Italien kam es ab circa 2015 in Rom und Umgebung zu einer regelrechten Explosion von Padelanlagen und Padelplätzen. Mittlerweile entsteht in Italien ein Padelclub nach dem anderen, derzeit besonders in der Lombardei. Und auch in Frankreich (hier ist der ehemalige Tennisprofi Henri Leconte sehr aktiv mit seiner Firma Henri Leconte Padel), Schweden (Fußballer Zlatan Ibrahimović investiert fleißig in Padel und baut richtige Padel Arenen auf) , Belgien und den Niederlanden wächst Padel immer stärker!

 

Padel in Deutschland

In Deutschland ging es schon 2003 mit Padel los. Und zwar wurde im Sportcenter Halberstadt „Zuckerfabrik“ Deutschlands erster Padelcourt errichtet (von The Padelcourt Biz). Leider blieb dieser Padelcourt für viele Jahre allein und der Padelplatz wurde 2012 aufgrund des Konkurses des Anlagenbetreibers wieder abgebaut.

Genau in diesem Moment entstanden die ersten neuen Padelcourts in Deutschland. U.a. waren hier in Berlin Alexander Hillbricht (Padel Berlin) und Ralf Stoffers (Play the Wall) mit die Ersten, die Padelplätze aufgebaut haben. Danach ging es zwar kontinuierlich weiter, aber der große Boom wie z.B. Italien blieb erstmal aus.

2018/2019 kam dann aber noch mal deutlich Zug in die Entwicklung des Padelsports in Deutschland. Mit der Neustrukturierung des deutschen Padelverbands “Deutscher Padel Bund” und der dazugehörigen German Padel Tour professionalisiert sich Padel auch in Deutschland zunehmend.

Mittlerweile eröffnet fast jeden Monat ein neuer Padelstandort, so dass man beinahe den Überblick verliert.

Daher haben wir hier eine aktuelle Karte der Padelplätze in Deutschland!

 

Padel Plätze Deutschland
Padel Plätze Deutschland, Österreich & Schweiz