Skip to content

Wie Frankfurt-live berichtet, bekommt der Padel-Platz des TC Niddapark-Frankfurt einen neuen Kunstrasen, da der alte mittlerweile abgespielt ist.

Dabei unterstützt das Sportamt vor Ort mit Sportfördermitteln in Höhe von von rund 6.100,- Euro

Unsere Meinung:
Dies ist ein gutes Beispiel, dass sich positive Kommunikation vor Ort lohnt! Dieser Erfolg sollte damit Motivation für andere Tennisclubs und Padelclubs sein, mit den örtlichen Behörden zu sprechen und zusammen zu arbeiten. So läßt sich sicher der ein oder andere Padel Platz erneuern oder vlt. sogar ein neuer Padel Court bauen. 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge