Skip to content

Am Wochenende fand in Münster bereits das dritte Padelturnier der German Padel Tour (GPT) des Jahres statt. Dort wurde in den Kategorien Herren 1 und Herren 2 erstklassiges Padel geboten, so dass nicht nur die Spieler, sondern auch die Zuschauer auf ihre Kosten kamen.

In der Kategorie Herren 1 setzten sich (mal wieder) unsere Nachbarn aus den Niederlanden durch. Peter Bruijsten und Berend Boers ließen dabei auf dem Weg zum Turniersieg kein deutsches Spitzenteam aus und bezwangen nacheinander Böhnke/Samuelsen (6:2, 6:4), Panske/Messerschmidt (6:2, 6:1) und im Finale auch noch Nowicki/Lingen (7:5, 7:5).

Bleibt abzuwarten, wer bei den nächsten GPT-Turnieren in Nürnberg (GPT Nürnberg) und Frankfurt (GPT Frankfurt) die Chance zur sportlichen Revanche nutzen wird… Die ersten Anmeldungen liegen bereits vor – und wer noch nicht gemeldet hat, kann dies direkt hier tun.

Übrigens feiert in Nürnberg eine neue Spielkategorie ihre Premiere:
Herren 40+

Nun aber zurück zu den Ergebnissen der Kategorie Herren 1 in Münster:

Viertelfinale:

(1) Darek Nowicki (GER) – Daniel Lingen (GER) gegen Rafael Plasencia (ESP) – Dennis Degener (ARG) 6:0 6:0

(4) Johannes Lindmeyer (GER) – Yannik Mann (GER) gegen Mike Henning (GER) – Stefan Jaudschus (GER) 7:5 6:0

(3) Peter Bruijsten (NED) – Berend Boers (NED) gegen Christian Böhnke (GER)- Lennart Samuelsen (GER) 6:2 6:4

(2) Claudius Panske (GER) – Jonas Messerschmidt (GER) gegen Carlo Bückmann (GER) – Matthias Wahl (GER) 6:2 6:2

 

Halbfinale:

(1) Darek Nowicki (GER) – Daniel Lingen (GER) gegen (4) Johannes Lindmeyer (GER) – Yannik Mann (GER) 7:6 6:3

(3) Peter Bruijsten (NED) – Berend Boers (NED) gegen (2) Claudius Panske (GER) – Jonas Messerschmidt (GER) 6:2 6:1

 

Finale:

(3) Peter Bruijsten (NED) – Berend Boers (NED) gegen (1) Darek Nowicki (GER) – Daniel Lingen (GER) 7:5 7:5

 

Aber auch in der Kategorie Herren 2 wurde mal wieder starkes Padel gezeigt – die im Gruppenmodus  ausgespielte Kategorie kannte am Ende 5 Sieger, wobei sich das Mixed-Pärchen Andreas Kopkau und Jana Meier in Gruppe 2 nicht von den männlichen Wettbewerbern beeindrucken ließ und den Gruppensieg mit nach Hause nahm!

Insgesamt gab es diese 5 Gruppensieger:

  • A. Schade – N. Alonso
  • A. Kopkau – J. Meier
  • H. Olbrisch – K. Gerbig
  • M. Wahl – C. Bückmann
  • H. Meyer-Hübner – N. Bölling

 

Gruppe 1

  1. A. Schade – N. Alonso
  2. M. Wahl – C. Bückmann
  3. S. Kohlmann – M. Maltritz

Gruppensieger: A. Schade – N. Alonso

Gruppe 2

  1. R. Plasencia – K. Gerbig
  2. A. Kopkau – J. Meier
  3. N. Hirsch – D. Berghaus

Gruppensieger: A. Kopkau – J. Meier

Gruppe 3

  1. M. Zebut – N. Grenningsloh
  2. M. Simnovec – B. Simnovec
  3. H. Olbrisch – K. Gerbig

Gruppensieger: H. Olbrisch – K. Gerbig

Gruppe 4

  1. G. Re – M. Witthüser
  2. H. Overmann – M. Vehring
  3. M. Wahl – C. Bückmann

Gruppensieger: M. Wahl – C. Bückmann

Gruppe 5

  1. T. Hirsch – M. Hohefeld
  2. H. Meyer-Hübner – N. Bölling
  3. J. Jötten – N. Abdviszadeh

Gruppensieger: H. Meyer-Hübner – N. Bölling

 

Die Sponsoren des GPT 1.000 in Münster waren Padelwerk (500,- Euro Preisgeld), Padel-Test (500,- Euro Preisgeld), Bidi Badu (Welcomepackage) und Head (Ballsponsor).

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge